Über mich

Ich bin Mama eines ganz bezaubernden Mädchens, das im Januar 2019 zur Welt kam und glücklich verheiratet und leidenschaftliche Fotografin.

Die Fotografie war eigentlich schon immer Teil meines Lebens. Mein persönlicher Urknall war ein Bild einer Schnecke, das ich im Makromodus meiner Digitalkamera geschossen habe. Das war vor etwa 20 Jahren. Dieses Bild hat mich damals so fasziniert. Meine Kamera war ab diesem Moment ständiger Begleiter. Allerdings würde ich aus heutiger Sicht sagen, dass ich viel geknipst und wenig fotografiert habe. Aber jeder fängt ja mal klein an und der Grundstein war gelegt.

Dann kam das Zeitalter der Smartphones und der immer besseren Kameras, die man somit gleich mitbekommen hat. Eines Tages stand ich da und musste feststellen, dass mein Handy bessere Bilder macht, als meine heiß geliebte Digitalkamera. Ich "knipste" immer noch recht viel. Aber zunehmend wurde mir klar, bzw. es störte mich mehr und mehr, dass das, was ich da fotografierte, nicht dem entsprach, was ich sah.

An einem warmen Frühlingstag kam dann mein zweites Schlüsselerlebnis: Ein ganzer Schwarm Schmetterlinge umschwärmte den Lavendel, den wir an der Terrasse stehen haben. Da war dann Schluss mit der Smartphone-Fotografie. Ich wollte keine halbherzigen Bilder mehr. Also musste eine richtige Kamera her. 1,5 Wochen später war ich stolze Besitzerin einer Spiegelreflexkamera. Fortan hieß es lernen, lernen, lernen...

Im selben Jahr wurde ich schwanger. Der Wunsch nach schönen Babybauchbildern, und zwar ab der zwanzigsten Woche jede Woche eins, war dann quasi das letzte und alles entscheidende Schlüsselerlebnis. Fortan setze ich mich mit Lichtsetzung, Bildbearbeitung, Objektivwahl und und und auseinander. 

Mit der Geburt meiner Tochter war da logischerweise das nächste ganz bezaubernde Motiv. Viel Zeit war allerdings nicht mehr da. Das weiß jeder der selber Kinder hat. :-) Erst seit etwa Oktober 2019 fing ich an, jeden Familienspaziergang auch als Fototour zu nutzen und somit auch zum Üben, Üben, Üben.. Landschaft und Natur ist ein sehr dankbarer Übungspartner. So hat mich bis heute noch kein Baum schief angeschaut, nur weil ich nicht "Das Perfekte Bild" von ihm geschossen habe.

Aber die meiste Freude bereitet mir nach wie vor das Fotografieren von Menschen. Egal ob klein oder groß. Ich liebe es, Emotionen und Augenblicke festzuhalten.

Bilder geben uns die Möglichkeit, Momente einzufrieren und jederzeit dorthin zurückzukehren. Genau das liebe ich an der Fotografie. 

 
Newsletter abonnieren
 
 

  • Facebook
  • Instagram

Du hast kein Interesse mehr an meinem Newsletter?

Das ist natürlich sehr schade...aber es steht dir selbstverständlich jederzeit frei, das Abo zu kündigen. Einfach auf den untenstehenden Button drücken und den Anweisungen folgen.